Vereinsmeister

Vereinsmeisterschaften der Jugend    2010

Vereinsmeister der Jugend 
Die Vereinsmeisterschaft der Jugend wird als vollrundiges Turnier unter den fortgeschrittenen Jugendspielern (Mittwochgruppe) ausgespielt. Die Bedenkzeit beträgt 1 Stunde pro Spieler.
 
Bei Punktgleichheit entscheidet die Sonneborn-Berger-Wertung. Ergibt auch das keine Entscheidung, wird bei den Plätzen ab 2 der Platz geteilt. Platz 1 wird ggf. durch eine Entscheidungspartie mit vertauschten Farben ausgespielt. Ergibt auch das keine Entscheidung, tritt die folgende Blitzregelung in Kraft.

Blitzregelung
Gespielt werden zunächst 2 Blitzpartien mit wechselnden Farben. Ist dann noch keine Entscheidung gefallen, wird bis zur Entscheidung weitergeblitzt.

Turnierstand 2011

Schnellschach-Meister

Die Teilnehmer spielen ein vollrundiges Turnier (jeder gegen jeden) bei einer Bedenkzeit von 30 Minuten pro Spieler.
 
Bei Punktgleichheit entscheidet die Sonneborn-Berger-Wertung. Ergibt auch das keine Entscheidung, wird der Platz geteilt.
 
Das Schnellschachturnier der Jugend wird aus Termingründen über das gesamte Kalenderjahr verteilt und auch nicht in jedem Jahr ausgetragen.

Blitzmeister

Pro Saison werden fünf vollrundige Turniere (jeder gegen jeden) gespielt, wobei das Teilnehmerfeld unterschiedlich sein kann. Die Termine werden jeweils zwei bis drei Wochen zuvor bekanntgegeben.
 
In die Wertung kommen nur Teilnehmer, die mindestens 3 Turniere gespielt haben. Die Platzziffern der 3 besten Platzierungen werden für jeden Teilnehmer zu einer Gesamt-Platzziffer addiert.
 
Sieger ist der Spieler mit der niedrigsten Gesamt-Platzziffer. Bei gleicher Gesamt-Platzziffer entscheidet das beste Einzelergebnis, dann die meisten Einzelsiege. Ergibt auch das keine Entscheidung, wird der Platz geteilt.

Jugendpokal

Der Pokal wird im KO-System ausgetragen. Die Bedenkzeit beträgt 1 Stunde.
 
Die erste Runde ist die Qualifikation; die Sieger spielen um den A-Pokal, die Verlierer um den B-Pokal. Es kann durchaus vorkommen, daß Spieler aufgrund der Auslosung spielfrei eine Runde weiterkommen.
 
Remispartien werden gleich im Anschluß an die Partie durch die weiter oben beschriebene Blitzregelung entschieden.
 
Für das Finale gilt eine Sonderregelung: Endet die Partie remis, dann wird mit vertauschten Farben eine Wiederholungspartie angesetzt. Endet diese auch remis, wird der Sieger gleich im Anschluß an diese Partie nach der weiter oben beschriebene Blitzregelung ermittelt.