Vereinsmeister

Vereinsmeister

[zum Archiv bitte hier klicken]

Die Clubmeisterschaft wird in dieser Saison wie schon in früheren Jahren wieder als Gesamtturnier durchgeführt, erstmalig in 7 Runden nach Schweizer System.
Die Bedenkzeit wurde auf 90 Minuten für 40 Züge + 30 Minuten für den Rest der Partie verkürzt, da die Partien am Dienstagabend ausgetragen werden.
 
Bei Punktgleichheit entscheidet die Sonneborn-Berger-Wertung. Ergibt auch das keine Entscheidung, wird der Platz geteilt. Ausgenommen von dieser Regelung ist der Kampf um den Meisterttel, der durch Schnellschachpartien (30 Minuten) mit frisch ausgeloster Farbverteilung bis zur Entscheidung ausgetragen wird.
        

Meistertafel bitte hier klicken

 

Schnellschach-Meister 

Die Teilnehmer spielen ein vollrundiges Turnier (jeder gegen jeden) bei einer Bedenkzeit von 30 Minuten pro Spieler.
Bei Punktgleichheit entscheidet die Sonneborn-Berger-Wertung. Ergibt auch das keine Entscheidung, wird der Platz geteilt. Diese Regelung gilt nicht für den 1. Platz. Hier muß eine Entscheidung herbeigeführt werden, unklar ist bisher nur das Wie.
    
 

 

Blitzmeister

Pro Saison werden fünf vollrundige Turniere (jeder gegen jeden) gespielt, wobei das Teilnehmerfeld unterschiedlich sein kann. Die Termine werden jeweils zwei bis drei Wochen zuvor bekanntgegeben.
In die Endwertung kommen nur Teilnehmer, die mindestens 3 Turniere gespielt haben. Die Platzziffern der 3 besten Platzierungen werden für jeden Teilnehmer zu einer Gesamt-Platzziffer addiert.
Sieger ist der Spieler mit der niedrigsten Gesamt-Platzziffer. Bei gleicher Gesamt-Platzziffer entscheidet das beste Einzelergebnis, dann die meisten Einzelsiege. Ergibt auch das keine Entscheidung, wird der Platz geteilt.


 

Vereinspokal

Der Pokal wird im KO-System ausgetragen. Die Bedenkzeit beträgt 2 Stunden + 30 Minuten.
 
Die erste Runde ist die Qualifikation; die Sieger spielen um den A-Pokal, die Verlierer um den B-Pokal. Es kann durchaus vorkommen, daß Spieler aufgrund der Auslosung spielfrei eine Runde weiterkommen.
 
Remispartien werden gleich im Anschluß an die Partie durch die weiter oben beschriebene Blitzregelung entschieden.
 
Für das Halbfinale und das Finale gilt eine Sonderregelung: Endet eine dieser Partien remis, dann wird mit vertauschten Farben eine Wiederholungspartie angesetzt. Endet diese auch remis, wird der Sieger gleich im Anschluß an diese Partie nach der weiter oben beschriebene Blitzregelung ermittelt.