Aktuelles aus dem Bereich Judo

Ein langer Wettkampftag geht zu Ende und auch unsere vier Jungs, die mit von der Partie waren, mussten heute viel Sitzfleisch beweisen, denn es hat sich sehr hingezogen - aber was sie dann allsamt auf die Matte brachten, war einfach nur SPITZE!

Mit am Start waren Mateo Rosso und Samuel Helmecke in der MU12 sowie Pedro Rosso und Jakob Kröger in der MU15. Für alle vier war es das erste Turnier und ich bin da schon zunächsteinmal mit der Erwartungshaltung herangegangen, dass es hauptsächlich darum geht, Erfahrung zu sammeln. Das haben die Jungs und noch mehr, sie hatten in all ihren Kämpfen ihre Chancen.

Samuel startete als erstes in das Turnier und hatte mit Jonathan Igney (TVE) gleich einen sehr harten und überlegenen Gegner. Nach einem schnellen Ippon für den Orange-Gurt war Samuel schon recht schnell hinten und musste sich dann im Haltegriff geschlagen geben. In seinem zweiten Kampf seiner 3er-Gruppe gegen Yorrick Huth (TSV-Frauenaurach), überraschte Samuel alle in der Halle. Er hielt stark gegen, wurde aber kurz nach Beginn auf Waza-ari geworfen. Er kämpfte sich mit viel Biss, Entschlossenheit und etwas "Wut im Bauch" in den Kampf zurück und schaffte den Ausgleich und hielt diesen bis zum Kampfende. Das sicherte Samuel den 2. Platz.

Mateo hatte leider das Pech, dass er der Einzige in seiner Gewichtsklasse war und so hatte er schon bei Kampfbeginn den 1. Platz sicher. Damit er aber noch zum Kämpfen kam, hatte Gert Machold (Trainer U15 TVE) mit mir vereinbart, dass wir Mateo (außer Konkurenz) in der U15 bis 66 kg antreten lassen. Auch hier konnte Mateo gegen viel ältere Gegner überzeugen. In beiden Kämpfen konnte Mateo sich steigern und hatte gerade im ersten Kampf gegen Timo Gößwein (TVE) seine Chancen, musste sich aber dann (wie auch im zweiten Kampf gegen Nils Herzog, ebenfalls TVE) im Festhalter geschlagen geben.

Jakob und Pedro durften in der gleichen Gewichtsklasse bis 50kg antreten und hatten auch direkt den ersten Kampf in einer 3er-Gruppe gegeneinander, den Jakob mit einer Waza-Ari-Wertung und anschließenden Haltegriff gewann. Im zweiten Kampf gegen Luka Kojic (TSV-Frauenaurach) musste sich Jakob schnall aufgrund eines Armhebels geschlagen geben. Nun war Pedro dran sich gegen den Frauenauracher durchzusetzen und überzeugte mit einem überragenden Kampf bei dem er eine Waza-Ari-Wertung über die Zeit brachte und gewann. Aufgrund der Konstellation war die Gruppe somit sehr knapp und es entschieden am Ende nur die Unterbewertung und der direkte Vergleich über die Platzierungen. Jakob erkämpfte sich also den 2. und Pedro den 3. Platz.

 

Nochmal die Platzierungen:

Samuel Helmecke: 2. Platz

Mateo Rosso: 1. Platz

Jakob Kröger: 2. Platz

Pedro Rosso: 3. Platz

 

(Fotos folgen noch)

 

Ich möchte allen vier Athleten zu ihrer wirklich starken Leistung beglückwünschen und bedanke mich ganz Herzlich bei den Eltern für die tatkräftige Unterstützung sowie bei meinen Kampfrichterkollegen, die mir stets den Freiraum zum Coachen gelassen haben, so dass unsere Jungs vom SVB ihre Top-Leistung abrufen konnten. Gratulation an ALLE!

Stefan Singer
Trainer / Jugendleiter SVB