Neues aus dem Bereich Schach

Aufstieg in die Bezirksliga!!!

Der ersten Mannschaft gelang kurz vor dem Meldeschluss als Nachrücker noch der Aufstieg in die Bezirksliga 2a. Berichte über unsere Mannschaftskämpfe sind hier zu finden.

 

Seebach-Open 2018

Heiner Löllmann nahm am 29. Seeebach-Open vom 31.5. bis 3.6. in Großenseebach teil. Durch ein Remis in der letzten Runde gegen FM Reiner Heimrath erreichte er mit 4,5 aus 7 Punkten den 27. Platz (Startplatz 41) und konnte sich damit einen Ratingpreis als bester Spieler des Turniers mit einer DWZ-Zahl unter 1900 sichern. Gewonnen hat das Turnier wie im Vorjahr Philipp Wennniger (SC Erlangen) vor IM Alexander Seyb (SF 1903 Berlin). 04.06.2018

 

Abschluß der Spielsaison 2016/17

Mit einer knappen 3,5:4,5 Niederlage gegen die 4. Mannschaft des SC Erlangen beendete der SV Bubenreuth die Spielsaison in der Kreisliga 1 mit einem respektablen 3. Tabellenplatz. Alle Spielberichte der Saison sind hier zu finden.

 

BSGW-Open 2018

Die Bubenreuther Schachspieler Heiner Löllmann und Gerhard Holfelder nahmen am BSGW-Open vom 23.-25. März in Eltersdorf teil. Heiner konnte dabei den an 6. gesetzten FM Milan Kandic schlagen und erreichte am Ende den 25. Platz (Startplatz 33). Gerhard konnte ebenfalls gegen stärkere Gegner mithalten und erreichte am Ende den 64. Platz (Startplatz 67).   26.03.2018

 

Rudolf Glenk-Cup

Die Schachjugend des SV Bubenreuth hat mit 6 Spielern am Rudolf Glenk-Cup teilgenommen der am 7.5.2017 vom SC Forchheim (zum Gedenken an Rudolf Glenk) ausgerichtet wurde. Frido Gronbach wurde dabei mit 3 Punkten Sieger der Gruppe U12-D in der Kitpipat Paesrithong (durch ein Patt) einen halben Punkt holte. Darüber hinaus spielten Noha Gaßmann in der Gruppe U12-C (2 Punkte), Mohamed Al Hassan Medhioub in der Gruppe U12-B (0 Punkte), Paul Heinrich in der Gruppe U12-B (1 Punkt) und Charles Janßen in der Gruppe U25-F (0 Punkte). Betreut wurden die Jugendlichen des SV-Bubenreuth von dessem Jugenwart Gerhard Holfelder.   10.05.2017

 

Spielsaison 2016/17

In die diesjährige Spielsaison startet der SV Bubenreuth mit nur noch einer Mannschaft in der Kreisliga 1 (Mittelfranken-Nord). Nach einem guten Start mit 8:2 Punkten haben wir leider zwei Mal knapp mit 3,5:4,5 verloren und landeten am Ende auf dem 6. Tabellenplatz (von 10), punktgleich mit dem Tabellen 4. und 5. Die meisten Einsätze hat Thomas Mettal gespielt, der an allen 9 Mannschaftskämpfen teilnahm, und der erfolgreichsten Spieler war Heiner Löllmann mit 4 Punkten aus 4 Spielen. Weitere Details sind hier zu finden.   10.05.2017

 90. Geburstag von Artur Teller

Arthur TellerArtur Teller (geb. 25.08.1926) hat den organisierten Schachsport in Bubenreuth 1955 eingeführt. Bereits in diesem Jahr trat er auch dem SV Bubenreuth bei und hat 1957 die Schachabteilung des SV Bubenreuth mitbegründet. Er war lange Zeit Abteilungsleiter und spielte regelmäßig in der ersten oder zweiten Mannschaft in der Kreisliga. Noch heute trainiert Artur Teller regelmäßig mit und hilft bei Bedarf erfolgreich im Spielbetrieb aus. Abteilungsleiter Wolfgang Kretschmer überbrachte an dem Ehrentag neben Grüßen auch ein kleines Präsent von seiner Abteilung und richtete die besten Wünsche auch vom Vorstand und allen Mitgliedern des SV Bubenreuth aus.

 

 

 

Des einen Freud' - des anderen Leid ...

In der Kreisliga 1 hat unsere 1. Mannschaft vorzeitig das Saisonziel erreicht: Bereits 2 Runden vor Schluß ist der Klassenerhalt gesichert.
Mit 4 Siegen und einem Unentschieden in den letzten 5 Spielen hat sich die Mannschaft eindrucksvoll zurückgemeldet. Ein 4. Tabellenplatz ist der Lohn. Auch wenn es nicht zum Aufstieg reichen wird - die Perspektiven für die Saison 2016/17 scheinen nicht ungünstig.

Hingegen sieht es in der Kreisliga 2 so aus, als müßte unsere 2. Mannschaft wieder den Fahrstuhl benutzen, diesmal jedoch in Richtung Abstieg.
Es war wohl nicht vorauszusehen, daß 4 Spitzenspieler wegen Krankheit (Ackermann, Kleinert) bzw. Aushilfe in der 1. Mannschaft (Bobzin, Hollfelder) in 7 Mannschaftskämpfen nur (insgesamt!) 8 mal am Brett sitzen. Das entspricht einer Einsatzquote von 14 %!

Die 1 : 7 Niederlage gegen den SC Forchheim 4 sieht nach einem Debakel aus, erweist sich aber bei näherem Hinsehen als achtbares Ergebnis. Waren doch die Forchheimer im Schnitt um 200 ELO-Punkte stärker. Das führt in der Regel zu einer 0 : 8 Niederlage, und jeder halbe Punkt wird zum Erfolg aufgewertet.

 23.02.2016


 

Glücklicherweise wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird!

In der Kreisliga 1 ist die Welt wieder in Ordnung. Nach 2 Startniederlagen mit 0 : 4 Punkten hat sich unsere 1. Mannschaft auf einen versöhnlichen Mittelfeldplatz mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 5 : 5 zurückgekämpft.
Allen Mannschaftskameraden darf eine vorbildliche Kampfmoral bescheinigt werden.
Hervorzuheben auch die starke Leistung unserer Ersatzspieler aus der 2. Mannschaft!

Nicht so gut läuft es zur Zeit in der Kreisliga 2.
Kein Wunder, wenn man bedenkt, daß die stärksten Spieler unserer 2. Mannschaft ständig in der 1. Mannschaft aushelfen müssen. So kann unsere Zweite zwar selten zeigen, was wirklich in ihr steckt - aber das ist nun mal das Schicksal aller 2. Mannschaften ...        23.01.2016


 

Einmal Absteiger - immer Absteiger?

In der Kreisliga 1 geschehen unerhörte Dinge:
Da wird unsere 1. Mannschaft als vorjähriger Absteiger aus der Bezirksliga 2 nach nur 2 Niederlagen bereits wieder als neuerlicher Absteiger in die K2 gehandelt.

Kommentar:
Ja derf'n died'n das? Die derf'n.

So viel muß aber dazu gesagt werden:
Die Mannschaft hat alles gegeben. Nur waren leider wieder einige unserer stärksten Spieler verhindert, und die Mannschaft konnte nur mit 7 Mann antreten.

Trotz des wenig lustvollen Beginns ist selbst der Wiederaufstieg in die Bezirksliga noch drin!

Doch auch in der Kreisliga 2 tut sich Erstaunliches:
Da macht sich der Gerade-Eben-Erst-Noch-Aufsteiger, unsere 2. Mannschaft, doch tatsächlich daran, in der Spitze mitzumischen. Zwar bedeutet der 3. Platz noch nicht den Olymp, aber ein Blinzeln ist schon mal gestattet.

25.11.2015


32. Annafest-Blitzturnier am 25. Juli 2015

Johannes Handel, Heiner Löllmann, Andreas Welsch und Thomas Mettal erreichten beim traditionellen Annafest-Blitzturnier des SC Forchheim in der Mannschaftswertung der Gruppe C den 4. Platz. In der Einzelwertung Gruppe C schafften es Heiner und Johannes sogar auf den 4. und 5. Platz von 24 Teilnehmern.   28.07.2015


Nachbetrachtungen zur Saison 2014/2015

So ist das immer beim Feiern: Die Aufsteiger feiern aus Lust, die Absteiger aus Frust, aber alle feiern mit.
Und zum Schluß liegen sich im Straßengraben wieder alle in den Armen und versichern sich gegenseitig ihrer ungebrochenen (brrr) Wertschätzung ...
Na, sagen wir mal: In meiner Jugend war das so.  
Aber lustig ist es auch heute noch ...     14.06.2015


Die Clubmeisterschaft im Normalschach hat begonnen ...

Beim Normalschach erfolgt die erste Zeitkontrolle nach 2 Stunden oder - wie bei uns - nach 90 Minuten.
Da bleibt noch Zeit für ein Nickerchen? Weit gefehlt. In dieser Zeit sprühen die Gehirndüsen volles Rohr.
Die Atmosphäre knistert, die Zuschauer stöhnen oder jubeln ...

Und wer's mal miterleben möchte, ist herzlich eingeladen - dienstags ab 19:30 Uhr in unserem Spiellokal.     14.06.2015


1. Mannschaft Abstieg in die K1, 2. Mannschaft Aufstieg in die K2!!

Auf- und Abstieg liegen manchmal eng zusammen.
Wie ein Liebespaar.

1. Mannschaft:
Abschlußtabelle Bezirksliga 2
Bestenliste Bezirksliga 2
Bester Spieler war Ersatzmann (!) Karl Wiesent mit 4,5 aus 7 Punkten auf Platz 22.

Einschätzung:
Nein, wir mußten nicht zwangsläufig absteigen. Die Mannschaft war stark genug aufgestellt, um den Klassenerhalt zu schaffen. Aber nur unter der Voraussetzung, daß wir zumindest an den ersten 4 Brettern in Bestbesetzung antreten können.
Das war leider selten der Fall, und so mußten sich unsere Spieler fast immer mit Gegnern auseinandersetzen, für die sie nicht die entsprechende Spielstärke aufweisen.
Und das Verhängnis nahm seinen Lauf ...

Und das sind sie, die 7 "Schwaben", die am letzten Spieltag nur noch ihren Kopf hinhalten mußten ...
Da war der Kampfruf
Drauf und dran! Spieß voran!
längst Geschichte.

Mannschaftsfoto

So ein Abstieg häut doch echte Männer nicht um! Immer nur lächeln ...

2. Mannschaft:
Abschlußtabelle Kreisliga 3
Bestenliste Kreisliga 3
Beste Spieler waren Jochen Kleinert mit 5,5 aus 6 Punkten auf Platz 8,
Ralf Spengler mit 5 aus 8 Punkten auf Platz 16
und Dieter Bittermann mit 4,5 aus 7 Punkten auf Platz 21
 
Einschätzung:
Kaum jemand hatte uns für den Aufstiegskampf in Erwägung gezogen.
Aber wir hielten uns mehrheitlich auf Platz 2 auf, den wir auch am Schlußtag mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wieder zurück eroberten.
 
Glückwunsch unserer Zweiten!
 
Und das sind sie, die Helden, die am letzten Tag den Aufstieg perfekt machten!

Mannschaftsfoto

Bereits vor dem Kampf sind sie alle optimistisch, obwohl am Ende eine denkbar knappe Entscheidung den Aufstieg sicherte.
    20.04.2015


Na da schau her: Da sind sie ja, unsere Starfotos von der letzten Weihnachtsfeier (2014)

Und Euer Webmaster entschuldigt sich für die Verspätung - aus bekanntem Grund     12.04.2015


1. Mannschaft auf vorletztem Platz - 2. Mannschaft auf Platz 3

Ist das schon der sichere Abstieg für unsere 1. Mannschaft?

Zumal wir von allen 4 Abstiegskandidaten mit dem Tabellenzweiten SK Schwanstetten ie schwierigste Aufgabe zu lösen haben. Wir hoffen darauf, daß am 19. April, unserem Schicksalstag, mehrere Wunder gleichzeitig geschehen.

Einziger Lichtblick: Unser Ersatzspieler (!) Karl Wiesent liegt mit 4.5 von 7 Punkzen auf dem geteilten Platz 16 in der diesjährigen Bestenliste

Deutlich besser geht es unserer 2. Mannschaft: Platz 3

Punktgleich mit dem SC Erlangen 6 auf Platz 2

Da ist für uns noch alles drin: Während sich der SC Erlangen im letzten Punktspiel der Saison noch mit der SG 1882 Fürth (Platz 6) auseinandersetzen muß, trifft unsere Mannschaft auf den Tabellenletzten SK Herzogenaurach 3.

Bei dieser Konstellation lassen sich die 1 1/2 Brettpunkte , die wir im Rückstand sind, mit etwas Glück und guten Nerven durchaus aufholen.

In der diesjährigen Bestenliste sind wir gut vertreten:
Jochen Kleinert mit 4,5 (von 5) auf Platz 11,
Ralf Spengler mit 4,5 (von 7) auf Platz 13 und
Dieter Bittermann, genannt "der Bittermo", mit 4 (von 6) auf dem geteilten Platz 19.

Unsere Jugendmannschaft belegt in der Jugend-K1 den 3. Platz (Endstand).

Eine durchaus respektable Leistung, wenn man berücksichtigt, über welche professionellen Trainingsmethoden die großen Schachvereine verfügen - BRAVO!

Und ein Riesenkompliment für Hannes Beckmann, der mit 9 aus 9 und 1 1/2 Punkten Vorsprung souverän die Bestenliste anführt.
Hannes, Beifall auf offener Szene, Bubenreuth ist stolz auf Dich!
    04.04.2015


Neue Saison 2014 / 2015: Unsere beiden Mannschaften in der Erfolgsspur

1. Mannschaft nach 2 Siegen auf Platz 2 der Bezirksliga!
Beide Siege mußten regelrecht erarbeitet werden.
Herausragend Lorenz Kretzschmer (1), Manuel Kramer (2) und Karl Wiesent mit jeweils 100%

2. Mannschaft mit 2 Siegen Spitzenreiter in der Kreisliga 3.
Das kann sich noch geringfügig ändern, da 2 Paarungen noch nicht gemeldet wurden.
Mit den besten Ergebnissen glänzen Klaus Ackermann und Siegmar Kätzler, beide mit 2 aus 2 Punkten.

Mit 1 Sieg und 1 Unentschieden steht unsere Jugendmannschaft auf Platz 4 der Jugendkreisliga 1.
Beste Spieler Hannes Beckmann und Neuling Tim Hertel, beide mit 2 aus 2 Punkten.     18.10.2014
Dr. Wolfgang Kretschmer mit der silbernen Anstecknadel des SVB geehrt ...
Verleihung

Für seine 15-jährige erfolgreiche Tätigkeit als Abteilungsleiter Schach wurde Dr.Kretschmer auf der SVB-Hauptversammlung mit der Anstecknadel des SVB in Silber geehrt.

Höhepunkte seiner Tätigkeit waren der Aufstieg in die Kreisliga 1 und 2012 in die Bezirksliga 2.
Mit sicherer Hand, gepaart mit einem beinahe schon außerirdischen Optimismus, steuerte Wolfgang das Schiff durch eine des öfteren auch recht stürmische Brandung.

Seiner diplomatischen Fähigkeit ist es u. a. zu verdanken, daß aus einer Handvoll Individualisten (wie alle Schachspieler) ein kampfstarkes Team geformt wurde, das sich auch von stärkeren Gegnern nicht einschüchtern läßt. Der Klassenerhalt nach dem ersten Jahr in der Bezirksliga ist der verdiente Lohn.

Wolfgang, wir wünschen Dir weiterhin viel Kraft und daß Du uns als Vorsitzender und Spieler noch lange erhalten bleibst.
    10.05.2014


Stefan Pitter führt die Bestenliste der Jugend-Kreisliga 1 an

Hannes Beckmann auf geteiltem 8./9. Platz

Auch wenn das Mannschaftsergebnis der Jugendmannschaft unserer Spielgemeinschaft Bubenreuth / Möhrendorf nicht ganz den Erwartungen entsprach, so erfüllen uns die Einzelergebnisse der eingesetzten Bubenreuther Spieler doch mit Stolz:
7 1/2 aus 8 Punkte und Platz 1 in der Bestenliste der K1 Jugend für Stefan Pitter und
5 1/2 aus 8 Punkte und Platz 8/9 für Hannes Beckmann.

Stefan hat in der abgelaufenen Saison bereits eine Leistung von DWZ 1400 gebracht und könnte damit schon in der Erwachsenen-Liga bestehen.
Hannes hatte 2013 ein Leistungstief, das er aber überwunden hat, und steuert ebenfalls die Leistung von Stefan an.
Das schafft eine gesunde Konkurrenz!

Beide haben im Laufe von 3 1/2 Jahren ihre DWZ um knapp 400 verbessert.
Wenn das so weiter geht (und wer wollte daran ernsthaft zweifeln?), liegen in spätestens 8 Jahren beide bei DWZ 2000.
Also Jungs: Jetzt nicht schlapp machen und weiter so!     09.05.2014


Das war knapp, aber verdient!

Mit einer starken Leistung - 4 : 4 Unentschieden gegen die 1. Mannschaft von Siemens Erlangen, Tabellenführer und Aufsteiger in die Bezirksliga 1 - hat sich unsere 1. Mannschaft aus dieser Saison verabschiedet.

9 : 9 Punkte bedeuten:
Unsere 1. Mannschaft spielt auch in der kommenden Saison in der Bezirksliga!

Wie hart der Kampf gegen den Abstieg war, sieht man daran, daß den Tabellendritten vom Achten nur 2 Punkte trennen, und daß die renommierte 3 Mannschaft vom SC Forchheim mit 8 : 10 Punkten den Weg in die Kreisliga gehen muß.

Florian Kirch (Brett 1) hat mit 5,5 aus 6 Punkten (91%) ein herausragendes Ergebnis erzielt und damit ganz entscheidend zum Klassenerhalt beigetragen.

2. Mannschaft landet in der K3 mit 8 : 8 Punkten im Mittelfeld.
In der Bestenliste rangiert unser Überflieger der Saison, Andreas Welsch, auf dem geteilten 4./5. Platz - eine Klasseleistung. Unseren Glückwunsch, Andreas, und weiter so!
Und auch Dzemal Kraja nimmt mit weit über 70 Jahren und Rang 15 noch einen hervorragenden Platz ein.

    06.05.2014